www.teddyaward.tv
Teddy Award 2010
Teddy Award 2009
Teddy Award 2008
Teddy Award 2007
  WELCOME 2007
  FILM GALLERY
Thu, Feb 8
Fri, Feb 9
Sat, Feb 10
Sun, Feb 11
Mon, Feb 12
Tue, Feb 13
Wed, Feb 14
Thu, Feb 15
Fri, Feb 16
  TEDDY TODAY
· Parajanov
Sat, Feb 17
Sun, Feb 18
Teddy Award 2006
Teddy Award 2005
General Information
Print Version
info@teddyaward.tv
Imprint

Berlinale

2677842


 

Fri, Feb 16

Parajanov

english>>
Zu Zeiten der Sowjetunion war der armenische Regisseur Sergei Parajanow ein „enfant terrible“ der osteuropäischen Kinos. Seine visuell intensiven Filme und Collagen – die sich meist mit der Bevölkerung des Kaukasus beschäftigen – begeisterten Filmkritiker und cineasten weltweit, stießen aber bei der sowjetischen Führungsschicht auf Missmut, da sie sich nicht den sozialistischen Spielregeln unterwarfen. Mehrmals lehnten die Zensurbehörden Scripts des Regisseurs ab, Arbeitsverbote wurden ausgesprochen und zweimal wurde er inhaftiert, von 1974-78 wegen Propagierung von Homosexualität. Das Parajanow Männer liebte, war den Oberen nämlich ebenfalls ein Dorn in Auge selbst weltweite Proteste von Künstlern konnten die Haftstrafe nicht verhindern.

Einen autobiographischen Dokumentarfilm mit der Titel THE CONFESSION konnte der Filmemacher, der 1990 in Armenien gestorben ist, nicht mehr fertig stellen – Material aus diesem Film wird in Ron Holloways Dokumentarfilm Parajanow verwendet, der im Berlinale-Wettbewerb außer Konkurrenz läuft. Die Basis der filmischen Hommage bilden Ausschnitte aus dem letzten Interview parajanows, das er 1988 auf den Münchener Filmfestspielen gegeben hat. Die Gespräche gehen auf die künstlerische Identität des Regisseurs ein und kommunizieren ein Bild der repressiven Arbeitsbedingungen, denen er sich im Sowjet – Regime ausgesetzt sah. Der knapp einstündige Dokumentarfilm ist das fein gezeichnete Porträt eines der großen Filmemacher des zwanzigsten Jahrhunderts und eine Reflexion der repressiven Bedingungen, denen dieser sich in der Sowjetunion ausgesetzt sah.
 
 

Parajanov

Screenings at the festival
Fr, Feb 16, 21:30 Filmpalast Berlin (E)
 
 

3-point concepts cine plus maxwell smart